Am GHT ist dies nun auch im Rahmen des europäischen Förderprogramms Erasmus+ möglich. Im Fokus stehen dabei Begegnungen von Schüler*innen sowie Lehrkräften aus verschiedenen europäischen Ländern (Deutschland, Frankreich, Türkei, England, Italien und Spanien.

… kann aber auch sehr kreativ umgesetzt werden und Spaß machen. So geschehen im Rahmen des Kunstunterrichts. Ein Perspektivwechsel auf das System Schule der besonderen Art.

Nach unserer sehr erfolgreichen Teilnahme am „Nordmetall-Cup Formel 1 in der Schule“ wurde auch dieses Schuljahr der spektakuläre und herausfordernde Wettbewerb bei uns auf Deck vorgestellt.

Mittlerweile ein fester Bestandteil im 10. Jahrgang ist die Klassenfahrt nach Berlin geworden. Insgesamt 71 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Hoheluft haben zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern die kulturelle Vielfalt Berlins erleben können.

Im letzten Schuljahr durfte das Gymnasium Hoheluft Schülerinnen und Schüler aus der Schweiz, Frankreich, Kanada, Südafrika, China und Chile begrüßen. Zudem wurden wir von einer größeren Schülergruppe aus Griechenland besucht.

...des Gymnasiums Hoheluft heißen: Furkan und Arie (beide Jg. 11). Herzlichen Glückwunsch und Danke an das Team Milan, Carla, Nil und Luna aus dem letzten Jahr.