Wir sind eine junge, moderne, anspruchsvolle und entwicklungsoffene Schule - und wir sind „Querdenker“. Unsere Ansätze und Ideen auf den Punkt gebracht:
  • Vision (PDF)
  • Lernen (PDF)
  • Zeiten (PDF)
  • Digital (PDF)

  • jung und modern

    Wir sind im Sommer 2012 gegründet worden und haben im Schuljahr 2019-20 den Aufbau geschafft. Wir sind ein überaus junges Kollegium mit einer überzeugenden Anzahl innovativ-denkender erfahrener Kolleg*innen. Wir unterrichten moderne Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch), arbeiten mit modernen (immer mehr auch digitalen) Lernformaten und erweitern das Spektrum des klassischen Unterrichtskanons um Fächer wie Psychologie, Wirtschaft, Recht, Eventmanagement sowie -in der Kooperation mit der Bürgerstiftung – ein Bildungsangebot, das das soziale Engagement in den Mittelpunkt stellt.
    Das Fördern von Kreativität, Phantasie und Vorstellungsvermögen verstehen wir als Grundlagenarbeit für die Wissensgesellschaft und ist so wichtig wie Lesen, Schreiben, Rechnen. Diese Förderung von Kreativität ist fachunabhängig und findet im Deutschunterricht genauso statt wie in Kunst, Musik, Mathematik und Politik.


    anspruchsvoll

    Wir sind anspruchsvoll uns gegenüber, denn wir wollen den besten Unterricht machen, zu dem wir in der Lage sind. Dabei sind uns die Vermittlung eines fundierten Fachwissens und ein tragfähiges Verständnis von Zusammenhängen zentrale Anliegen.
    Wir sind anspruchsvoll den Kindern gegenüber, denn wir haben die unerschütterliche pädagogische Grundüberzeugung, dass Kinder sich entwickeln wollen. Wir geben ihnen mit angemessen(!) hochgesteckten Zielen die Chance dazu und bleiben da, wenn es mal schwierig wird.
    Und wir sind anspruchsvoll, wenn es um die Frage geht, wie können wir mit Eltern transparent und konstruktiv kommunizieren (Leitfaden Kommunikation (PDF)) und wie können wir die Partizipation sicherstellen.


    entwicklungsoffen

    Wir sind mit einem gesunden Zweifel unterwegs. Nämlich jener Art Zweifel, dem ein konstruktives Fragen nach einer besseren Alternative innewohnt. Wir akzeptieren, dass Dinge komplex sind, dass in Entwicklungen viele Einflussfaktoren hineinspielen und es eine breite Vielfalt von Interessen gibt. In Aushandlungsprozessen nähern wir uns gemeinsam der besten der Lösungen an, die uns, in dieser Situation zu diesem Zeitpunkt möglich ist. Wohlwissend, dass sich die Bedingungen ändern können und es dann etwas Neues braucht.


    Querdenker

    Wir arbeiten jenseits der Zuschreibungen von „reformpädagogisch“ und „normal“, denn wir sind Freund*innen des „Sowohl-als-auchs“. Als gebundenes Ganztagsgymnasium können wir Lernprozesse auf besondere Art unterstützen und gestalten, so haben wir ein großes JA zum selbsttätigen und eigenverantwortlichen Lernen UND wir haben ein großes JA dazu, dass Lehrer*innen pädagogisch klug und mit Sachverstand Lernprozesse steuern.


    Vision (PDF) Lernen (PDF) Zeiten (PDF) Digital (PDF)