In diesem Jahr ist alles anders, auch der Känguru-Wettbewerb, der normalerweise am ersten Donnerstag nach den Frühjahrsferien stattfinden sollte. Dieser konnte wegen der Schulschließungen nicht in der Schule durchgeführt werden. Das Wettbewerbskomitee hat aber ein tolles Online-Angebot angeboten, so dass der Wettbewerb in diesem Jahr zu Hause durchgeführt werden konnte.

Ich freue mich, dass sich von den 87 angemeldeten Teilnehmer*innen in dieser herausfordernden Situation 52 den Knobelaufgaben gestellt haben! Leider hat das Komitee entschieden, dass in diesem Jahr keine Preisträger*innen mit besonderen Preisen geehrt werden. Alle Teilnehmer*innen erhalten aber eine Urkunde und als Teilnahme-Preis eine Würfelschlange. Trotzdem haben wir am Gymnasium Hoheluft den Wettbewerb ausgewertet und möchten ganz besonders Timo B. (6b) gratulieren, der an sein tolles Ergebnis aus dem letzten Jahr anknüpft und in diesem Jahr sogar alle Aufgaben richtig gelöst hat. Damit hätte er auf jeden Fall einen 1. Preis erhalten – und natürlich bekommt er in diesem Jahr das T-Shirt als Sonderpreis für den größten Känguru-Sprung am Gymnasium Hoheluft, weil er am meisten Aufgaben hintereinander richtig gelöst hat!

Aber es gab insgesamt ganz viele tolle Ergebnisse: Nach der Punkte-Grenzen-Rechnung aus dem letzten Jahr hätten auch Leon B. (5a), Hannah N. (5a), Elisa B. (5b), Florian F. (5b), Hanna S. (5b), Mattis V. (5b), Michel A. (5c), Zoe R. (5c), Enno H. (6b), Richard D. (6c) und Lovis R. (7c) einen 1. Preis gewonnen. Einen 2. Preis gewonnen hätten Maike G. (5b), Emil K. (5b), Emil K. (6b), Daniel B. (7b), Benedict E. (7b), Thomas F. (7b), Jannik H. (7c) und Jonathan v.V. (7c).

Mit einem 3. Preis wären ausgezeichnet worden Lia H. (5b), Josefina G. (5c), Philipp R. (5c) und Fee Marie K. (7b). Besonders gefreut hat uns auch, dass Jonas M. aus Jahrgang 12 - trotz der damals anstehenden Abiturprüfungen teilgenommen hat – wie in fast allen Jahren seit er am GHT ist.

Wir gratulieren zu diesen tollen Ergebnissen und danken allen, die auch in diesem besonderen Schuljahr an dem Känguru-Wettbewerb teilgenommen haben.

(Frau Woitalla)