Lernen Sie uns kennen:

Termine ... hier klicken
Informationen zur Schule ... hier klicken

Es weihnachtet bereits im MINT-Bereich des Gymnasiums Hoheluft. Die Fachschaft bietet wie jedes Jahr viele spannende digitale Angebote an und stellt uns gleich drei unterschiedliche Adventskalender vor. Sie bestehen aus weihnachtlichen Geschichten mit mathematischer und naturwissenschaftlicher Aufgabenstellung und machen vor allem eins: Ganz viel Spaß!

1. Mathe im Advent

Wenn ihr Interesse habt, mathematische Aufgaben zu lösen, meldet euch einfach an, indem ihr auf folgender Internetseite Eure Klassenstufe auswählt:

Mathe im Advent

Vom 1. bis zum 24. Dezember gibt es jeden Tag eine Mathematikaufgabe, die zwischen 6.30 - 23.00 Uhr des jeweiligen Tages zu lösen ist. Weitere Informationen zum Ablauf und zu den Gewinnen findet Ihr auch auf der Homepage. Natürlich könnt ihr auch ohne Registrierung die Aufgaben lösen, dann nehmt ihr aber nicht am Gewinnspiel teil.

2. Physik im Advent

24 kleine Experimente sowie physikalische Rätsel hält der PIA bereit.

Physik im Advent

Vom 1. bis zum 24. Dezember wird jeden Tag per Video-Clip ein Experiment vorgestellt, das ihr nachmachen könnt. Auf der Webseite könnt ihr anschließend die Fragen beantworten und die Auflösung der in dem Experiment aufgeworfenen physikalischen Frage ebenfalls als Video ansehen.

3. Krypto im Advent

Krypto im Advent

Krypto ist ein interaktiver Adventskalender, der euch in die Welt der Kryptologie, die Lehre der Verschlüsselung, einführt.

Die Geheimagenten Krypto und Kryptina sowie ihr Chef werden dich auf dieser Reise begleiten. Allerdings wird die Arbeit der Agenten immer wieder von drei Spionen sabotiert. Kleine Erklärvideos zu verschiedenen Verschlüsselungsverfahren helfen beim Lösen der Rätsel.

Jeden Tag vom 1. bis 24. Dezember öffnet sich ein Türchen, hinter dem sich ein Krypto-Rätsel verbirgt. Wenn ihr die Rätsel löst, könnt ihr Sachpreise gewinnen. Es gibt Rätsel für Einsteiger (Klasse 5-6) und Fortgeschrittene (Klasse 6-9).

Viel Vergnügen dabei wünschen Euch Eure Mathematik- und Physiklehrer*innen

(Herr Krönert - Koordination MINT)