Erstmals in der Geschichte des GHT hat in diesem Schuljahr eine Gruppe engagierter Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7-10 an einer dreitägigen Ausbildungsfahrt der Sportassistent*inn*en nach Sylt teilgenommen. Diese Fahrt stellt den zentralen Teil der Ausbildung zur Sportassistentin/zum Sportassistenten dar und wird in Zukunft alljährlich angeboten.

Der Schwerpunkt der dreitägigen Ausbildungsreise lag darin, das Anleiten von Sportgruppen zu erlernen und ein Gemeinschaftsgefühl des Sportassistenten-Teams zu entwickeln. Bereits auf der Bahnfahrt nach Sylt machten sich die Schüler*innen Gedanken darüber, was beim Anleiten von Gruppen wichtig ist, welche gruppendynamischen Spiele sie bereits kennen, wie sie diese anleiten würden und welche Organisationsmöglichkeiten es gibt, ein Sportturnier durchzuführen.

Am Montag, dem zweiten Tag auf Sylt, leiteten die Schüler*innen verschiedene gruppendynamische Spiele an, reflektierten dieses Anleiten und lernten im Zuge dessen, Feedback zu geben und mit erhaltenem Feedback umzugehen. Wir tauschten uns über die Erfahrungen der Kennenlerntage der 5. Klässler - an denen die zukünftigen Sportassistent*inn*en erstmals vor einer größeren Schülergruppe standen, um Spiele anzuleiten - sowie über unsere Sportbiographien aus und lernten uns durch die verschiedenen Spiele näher kennen.

Am Dienstag stand das Thema der Spielepädagogik im Fokus: Wie ordne ich Spiele an? Welche Gruppe habe ich vor mir? Was muss ich bei der jeweiligen Gruppe in Bezug auf die Spiele beachten? Die Ausbildungsreise schloss mit Vertrauensspielen ab, die die Gruppe noch näher zusammenbrachte und den tollen Zusammenhalt weiter stärkte.

Das nur wenige Gehminuten vom wunderschönen Strand gelegene Nordseeheim Klaarstrand in Wenningstedt hatte mit frisch renovierten Zimmern, zwei Seminarräumen, einem großen Speisesaal, in dem ausgezeichnetes Essen serviert wurde, sowie einem Raum mit Tischtennisplatten und Tischkickern alles, was für einen tollen Aufenthalt wichtig war. Aufgrund des intensiven Programms und der äußerlichen Temperaturen kamen wir leider nur wenig in den Genuss, das Fußballfeld, den Basketballcourt oder die Beachanlage zu nutzen.

In Hamburg stehen im November und Januar bereits die ersten Einsätze der Sportassistent*inn*en bei externen Veranstaltungen an. Einige Sportassistent*inn*en übernehmen auch den Sportgeräteverleih auf dem Schulhof. Außerdem ist bereits die nächste Einheit zum Thema „Umgang mit Konflikten“ geplant.

(Frau Letzner, Herr Trunk)